Alte Dinge sollte man verwerten statt wegwerfen. Das Notebookakku enthält sechs 18650er Lipo Batterien. Davon sind die meisten sicher noch zu gebrauchen…
Man braucht ein entsprechendes Ladegerät. In vielen Taschenlampen können 18650 Akkus direkt verwendet werden. Allerdings muss man auf Unterspannung achten, sonst gehen die Akkus kaputt. Diese Akkus haben leider keinen eingebauten Unterspannungsschutz.

Posted on by chris | Leave a comment

Anbei Foto vom neuen Wifi Router (für nur 13 Euro) der den Raspberry Pi als Hotspot ersetzen wird. Auf dem Xiaomi Nano Wifi Router lässt sich OpenWrt installieren (wer weiß was in der Chinesischen Firmware für Überraschungen warten, daher lieber ersetzen). Diese gibt es zwar in Englischer Sprache ist dann aber nicht offiziell von Xiaomi. Der Nano hat insgesamt 3 LAN Buchsen: somit entfällt auch der bisherige zusätzlicher Switch um mehrere Geräte anzuschliessen. Statt der OpenWrt Chaos Calmer Version 15.05 sollte man lieber den Trunk (Designated Driver) verwenden. Dieser hat schon mehr Fixes für das Wifi Modul im Xiaomi.  Bei Problemen während der Firmware Installation kann an die Unterseite des Routers sehr einfach öffnen (am besten mit einer Plastik Karte). Danach kann man an den UART Pins Debugging Informationen beim booten seriell mitlesen per USB Adapter (z.B. FT232RL).

Posted on by chris | Leave a comment

This gallery contains 2 photos.

Zwei am Wochenende fertig gebaute RGBWW Wifi Controller 😉 Hardware aus Sammelbestellung im FHEM Forum. Beim zweiten Versuch hat nun der Zusammenbau geklappt. Passende Beta Firmware gibt es hier esp_rgbww_firmware Mal sehen was ich für passende Gehäuse finde … Zeit nen … Continue reading

More Galleries | Leave a comment

FHEM auf der RPI2

Ich konnte endlich meine knappe Zeit nutzen FHEM 5.7 auf dem Raspberry PI 2 zu installieren. Da gibt es nette Anleitungen: ITler-FHEM auf Raspberry Pi einrichten und Ben’s Tech Blog. Jetzt steht der Hausautomation Nichts mehr im Wege.

Die Installation ist wirklich sehr einfach und schnell erledigt. FHEM sieht auf den ersten Blick etwas altbacken aus. Ist aber sehr flexible und es existieren jede Menge Module. Für den Bastler sicher eine Menge Spass! Endkonsumenten tauglich würde ich sagen NEIN.

Mal sehen was damit geht. Für den Raspberry hab ich folgendes Modul bei ELV gekauft hm-mod-rpi-pcb. Das zusammen Löten ist in 2 Minuten erledigt. Dafür ist die Software Installation scheinbar noch kein Standard. Das ganze sieht dann so aus:

RPI 2 with HM-MOD-RPI-PCB

RPI 2 with HM-MOD-RPI-PCB

Posted in chriscohnen.de | Leave a comment

This gallery contains 4 photos.

Trotz einiger Reparaturversuche ist der Canon Tintenstrahl Drucker hin, bzw. der Druckkopf. Es lag bestimmt an den Patronen, die nachgefüllt worden. Man merke sich, lieber Geld für neue Patronen ausgeben, sonst Druckkopf hin. Zumindest konnte der Druckkopf mittels Reinigung mit Isopropanol … Continue reading

More Galleries | Leave a comment

This gallery contains 1 photo.

pighixxx: Nano pinout sehr schöne Übersicht zum Basteln mit dem Arduino Nano v3

More Galleries | Leave a comment

Now full REST Support for TIBCO BW

TIBCO’s BusinessWorks Plugin for REST and JSON is now available in version 1.1. This version finally includes support to provide RESTful web services in BW (instead only calling REST services). Implemented REST services can be based on a WADL description. So they can be tested nice and easily with SOAP UI later.

New is:  for calling REST web services a (single) proxy can be set via deployment parameters.  Better than before 😉 Values for proxyHost, proxyPort, ProxyUser and ProxyPwd can be set. e.g.

java.property.com.tibco.plugin.restjson.proxyHost

Whats’s still missing

  • A Wizard to generate RESTful web service from BW process (like the one for WebServices)
  • Importing WADL from file
  • Exporting WADL to file
Posted in TIBCO | Leave a comment

Facebook & Twitter Bot

TIBCO provides a Twitter Plugin  and a Facebook Plugin for TIBCO BusinessWorks. Last week I had time to test this. Looks like an easy job to get it running. I registered at developers.facebook.com and created an App for testing. Submitting Posts to Facebook, polling Posts or fetching user data works good. A token is required to query the FB api. I got one using the Graph API Explorer. But that token expires after an hour or so. Facebook requires an Oauth2 authentication for obtaining tokens. Oauth2 is not part of the Facebook Plugin nor the standard TIBCO BW palette. So will have to check how to get an longer lasting token or implement some logic in BW query one it from Facebook using Oauth2. For twitt first registered here dev.twitter.com to obtain authentication data.
Twitter Plugin comes with Oauth1 so thats working, at least until Twitter upgrades to Oauth2 😉 Polling timelines works like a charm with the plugin … let’s see what more can be done

Posted in TIBCO | Leave a comment

MongoDB MapReduce

Eine gute IDE und Tools sind das A und O beim Lernen einer Programmiersprache oder Technik. Für Javascript gibt es einige Tools und Editoren die auf Webseitenprogrammierung zielen. Leider findet man wenig womit man komfortabel und schnell MapReduce Jobs für MongoDB schreiben kann. MongoVUE ist ein nettes Tool, man kann auch MapReduce Jobs schreiben aber es ich nicht sehr komfortabel. An der Stelle möchte ich gerne mongo-mapreduce-webbrowser emfehlen. Kleines aber feines Tool um schnell Javascript Map,Reduce, Finalize Funktionen an kleinen Datensätzen zu testen, mit instant Auswertung. Zudem sind Beispiele vorhanden für einige einfache MapReduce Tasks. Erinnert stark an jsfiddle.net, das schon immer gute Dienste leistet.

Posted in chriscohnen.de, Programming & Development | Tagged | Leave a comment

nodejs

NodeJS ist mittlerweile richtig in und es gibt eine Vielzahl von Webseiten und Büchern die sich damit beschäftigen. Die Anzahl der verfügbaren Module ist gestiegen. Also Zeit sich das mal näher anzusehen.
Auf den ersten Blick ist NodeJS richtig gut wenn es z.B. um WebSocket Server programmieren geh. Mit nur wenig Zeilen Javascript Code
läuft der WebSocket Server und ein kleines HTML5 Browser Multi User Chat System ist mit nur gering mehr Aufwand geschrieben.
Generell bietet NodeJS Application Side Javascript basierend auf der Google V8.
Vorteile von NodeJS ist die Event basierte Verarbeitung von I/O. Es wird alles wenn möglich non-blocking asychron ausgeführt. Man arbeitet dabei viel mit Callbacks. Das macht die Programmierung nicht übersichtlicher. Zudem wird Javascript bei großen Projekten schnell unübersichtlich.
NodeJS ans Laufen zu bringen dauert keine 10 Minuten und mit dem NodeJS Packet Manager NPM lassen sich bequem Module aus dem Netz laden.
Entwickelte NodeJS Applikation könnne bei diversen Hosting Anbietern deployed werden (heroku, nodejitsu). Auch AMAZON bietet im Rahmen des AWS Elastic Beanstalk Angebots NodeJS Hosting. Zudem
werden einige der Amazon Service per SDK unterstützt.

Nicht ganz so hip aber für Java Entwickler einen Blick wert ist Vert.x.

Alternative für C Programmierer: libev oder libevent.

Posted in chriscohnen.de, Programming & Development | Tagged | Leave a comment